Banner Bibel.Bewegt
 
 
 

Welchen Sinn hat mein Leben? Was verschafft mir Ausdauer & Stärke? Was kann ich gegen Schüchternheit tun? Wo finde ich Ruhe? – Das sind nur einige von vielen Fragen, die 16-jährige SchülerInnen des BORG St. Pölten ans Leben stellen. Dass sich diese Themen auch in der Bibel wiederfinden, mag viele der Jugendlichen zunächst überrascht haben. Eine genaue Auseinandersetzung mit konkreten Stellen führte schließlich zur Erstellung eines „Bibellesezeichens“, das – entsprechend künstlerisch ausgestaltet – zu oben gestellten Fragen originelle „Bibellinks“ liefert.

 

Der Bibelgarten lädt zu einer Entdeckungsreise in die Hl. Schrift ein. Die verschiedenen Symbole und Pflanzen im Garten sind nicht rein gartengestalterische Elemente. Sie stehen für Themen und Geschichten in der Bibel. Eröffnet wird im Mai, auf der neuen Website gibts alle Infos.

Bibel-Garten Tulln
 

Unter dem vielversprechenden Titel "Jesus liebt mich" luden die JugendleiterInnen der Region Krems und der Dekanate Göttweig & Herzogenburg kürzlich zu einem Kinonachmittag zwischen Himmel und Apokalypse.

 

Der Bibelschatz bringt eine Fülle von Ideen für die Familie, sich einzeln oder auch gemeinsam mit der Bibel auseinander zu setzen. Die verschiedenen Sinne von uns Menschen werden angesprochen und dadurch soll eine Beschäftigung mit der Bibel angeregt werden. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei! So können Jung und Alt biblische Impulse aufnehmen. Im praktischen Trolley untergebracht kann der Bibelschatz leicht von einer Familie zur anderen wandern.

 

2015/2016 ist das Jahr der Bibel. Die Katholische Jungschar bietet deshalb nun Kindern in den Pfarren die Möglichkeit, sich spielerisch mit der Bibel auseinanderzusetzen. Es wurde ein fix-fertiges Paket erstellt, das von Pfarre zu Pfarre reisen soll.

 

Das „Wort des lebendigen Gottes“ will auch einigermaßen gut gelesen werden. Darum intensiviert die Diözese St. Pölten die Ausbildung von Lektorinnen und Lektoren. Ein erster Schritt war die Schulung von künftigen Lektoren-Referentinnen und Referenten aus allen Regionen der Diözese in St. Pölten. Interessierte Pfarren können diese jetzt für 3,5-stündige Kurse buchen.

Lektoren-Schulung
 

65 Sonn- und Feiertagsperikopen werden von Pfarrmitgliedern mit der Hand abgeschrieben und illustriert.
Ein Projekt für die ganze Pfarrgemeinde.

 

in vielen Pfarren und Gemeinschaften gibt es Initiativen, einige Planungen und Anregungen für das neue Arbeitsjahr 2015/16.

 

Quelle.Ratgeberin.Lebensbuch

Einblicke in die Jahrestagung des Katolischen Bildungswerkes am 11. Aprl 2015.

 

Die Liturgische Kommission der Diözese St. Pölten bekräftigte bei der Frühjahrssitzung die im Vorjahr erarbeiteten 10 Empfehlungen.

Seiten